Herzlich Willkommen beim Lehrstuhl Anglistische Linguistik/ Diachronie (Anglistik IV)

Die Abteilung A IV befasst sich mit der englischen Sprache in ihrer ganzen Breite. Die Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls liegen in der Syntax und Morphologie des Englischen aus synchroner und diachroner Perspektive, der Grammatiktheorie und ihrer Geschichte, der komparativen Syntax, der lexikalischen Semantik und der Korpuslinguistik.

In den Veranstaltungen werden Grundlagen der diachronen Sprachwissenschaft und der Systemlinguistik vermittelt, auf deskriptiver wie auf analytischer Ebene. Zudem werden Einzelphänomene aus den oben genannten Bereichen untersucht und auf verschiedene Theoriemodelle angewendet.  Neben der Theorie liegt ein empirischer Schwerpunkt auf der Verwendung von linguistisch annotierten Korpora (empirisch), die mit verschiedenen Suchprogrammen zu empirischen Untersuchungen verwendet werden können.

2009 wurde auf den Servern des Lehrstuhls eine Korpusplattform für diachrone annotierte Korpora (Altenglisch, Mittelenglisch, Frühneuenglisch) eingerichtet, die momentan durch weitere synchrone, teilweise annotierte Korpora, in enger Zusammenarbeit mit der Universitätsbibliothek, vervollständigt wird. Diese Plattform ermöglicht es den Studierenden, innerhalb von Seminaren (z. B. im Modul Linguistische Methoden in den Masterstudiengängen) oder für wissenschaftliche Abschlussarbeiten empirische Untersuchungen anhand von Korpora vorzunehmen und so selbst Studien mit  computerbasierten Techniken durchzuführen. Für weitere Informationen und dem internen Link zu den Korpora s. Lehre.

Die Forschungsschwerpunkte im Bereich der theoretischen und diachronen Linguistik sowie das grundsätzliche Interesse an der Systemlinguistik erlauben viele interessante Verknüpfungspunkte mit der Abteilung A I (Prof. Tracy), da zum einen die in der linguistischen Anglistik vertretene Theorie einen engen Zusammenhang zwischen Sprachwandel und Spracherwerb annimmt, und zum anderen die diachrone Perspektive auf synchrone Phänomene einen wichtigen und sinnvollen Aspekt für das Verstehen und Funktionieren von Sprache als System darstellt. So decken beide Abteilungen die Lehre im Bereich der Systemlinguistik ab und ergänzen sich in den Bereichen Spracherwerb, Sprachwandel, Sprachkontaktforschung, und den verschiedenen linguistischen Methoden, die in diesen Bereichen Anwendung finden.

 

Neuigkeiten

Information zum Examen bei Frau Prof. Trips (LAG)

Mehr
 
 
HomeAnglistik IAnglistik IIAnglistik IIIAnglistik IVAnglistik für WWJP Anglistik LiteraturJP MehrsprachigkeitDruckenSuche
 
NeuigkeitenHomeStartseite Anglistik IVMitarbeiterSprechstundenForschungInfos zur Prüfung bei Frau Trips